Hypnosetherapie für Eltern autistischer Kinder

Die Erziehung eines autistischen Kindes erfordert von den Eltern oftmals viel Kraft und Energie. Viele Eltern erzählen mir auch, sie seien einfach „ausgepowert“, kämen an ihre Grenzen und fühlen sich überfordert. Sie trauen sich aber kaum, diese Überforderung einzugestehen, da dies gesellschaftlich nicht „erwünscht“ ist, und funktionieren dann, bis nichts mehr geht. Nicht selten „rutschen“ Eltern in einen Burn-out!

 

 

 

Wie kann Hypnosetherapie hier helfen??

 

 

 

Zunächst möchte ich Ihnen den Raum geben, über Ihre Ängste und Sorgen zu reden und diese auch anzuerkennen. Und hier kommt dann auch schon die Hypnose ins Spiel:

 

 

 - Tiefenentspannung, um einfach mal wieder diesen Zustand der völligen Entspannung zu erfahren und wieder für den Alltag gerüstet zu sein

 

 - Blockadenlösung, um Vergangenes loszulassen und Energie und Raum für Neues zu schaffen

 

 - Schöne Erinnerungen mit Ihrem Kind tief verankern, um diese auch in schwierigen Zeiten abrufen zu können, mit allen positiven Bildern und Gefühlen

 

 - Eigene Stärken und Ressourcen aufspüren und diese auf den Alltag übertragen

 

 - Eigene Ängste auflösen, um dann angstfrei neu durchzustarten

 

 - Hoffnungen und Erwartungen, die man für sein Kind „geplant“ hatte loslassen und sich an genau dem Kind erfreuen, dass einem geschenkt wurde

 

 

 

Denn: besondere Kinder brauchen besondere und starke Eltern! Auch Sie haben diese Kraft in sich, manchmal muss man sie einfach nur finden und aktivieren. Hierbei kann Sie die Hypnose hervorragend unterstützen! Ich würde mich freuen, wenn ich Sie auf diesem Weg begleiten darf!